Datenschutz

Es ist für uns selbstverständlich, dass alle gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes eingehalten werden.

Wir versichern Ihnen, dass wir:

  • Ihre Kontaktdaten nicht mit Ihren Befragungsdaten zusammen verarbeiten,
  • Ihre Kontaktdaten streng vertraulich behandeln und nicht an Dritte weitergeben,
  • alle Befragungsdaten ausschließlich zu wissenschaftlichen Forschungszwecken nutzen und diese Wissenschaftler(inne)n außerhalb des DZHW nur in anonymisierter Form zur Verfügung stellen,
  • Ihre Kontaktdaten nach der letzten Befragungswelle löschen werden. Bei Widerruf Ihrer Teilnahme, der jederzeit schriftlich an die DZHW GmbH (bildungswege@dzhw.eu) gerichtet werden kann, werden die Kontaktdaten und die Ihnen zuordenbaren Befragungsdaten sofort gelöscht.

Die Einhaltung der Vorkehrungen zum Schutz Ihrer Angaben wird durch den Datenschutzbeauftragten des DZHW, Herrn Martin Fuchs, überwacht. Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich an ihn wenden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Welche Fragen werden gestellt?

Es gibt ein Kernset an Fragen, das bei jedem Abschlussjahrgang gestellt wird, wie beispielsweise zu den Studien-, Berufsausbildungs- und Berufsplänen bei der jeweils ersten Befragung. Bei den späteren Befragungen stehen die tatsächlich gewählten Bildungs- und Berufswege im Fokus sowie die weiteren Pläne, aber auch Fragen zu den Lebenszielen sowie Erfahrungen in Qualifizierung und Beruf. Angaben zur Person, wie das Geschlecht, Alter, der Migrationshintergrund und die soziale Herkunft werden ebenfalls bei jedem Abschlussjahrgang erfragt, da sie wichtige Hintergrundmerkmale darstellen, u.a. bei der Erklärung von Unterschieden in den Bildungsentscheidungen.

Darüber hinaus gibt es für jeden Abschlussjahrgang besondere thematische Schwerpunkte, wie z.B. regionale Mobilität, Duales Studium und soziale Netzwerke.

Was ist, wenn ich nicht mehr an der Befragung teilnehmen möchte?

Das ist jederzeit möglich. Wählen Sie im Menüpunkt „Befragter Jahrgang“ Ihren Abschlussjahrgang aus. Dort finden Sie Ihre Ansprechpartner(innen) und ein Formular, in dem Sie Ihr Anliegen mitteilen können.

Wie wird der Datenschutz gewährleistet?

Das DZHW ist verpflichtet und aus eigener Überzeugung daran interessiert, die bei der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten geltenden Datenschutzbestimmungen strikt einzuhalten. Die Auswertung der erhobenen Daten erfolgt so, dass ein Rückschluss auf Einzelpersonen nicht möglich ist. Die Befragungsdaten werden ausschließlich zu wissenschaftlichen und nicht zu kommerziellen Zwecken verwendet. Kontaktdaten werden nicht an Dritte weitergegeben. Genaue Informationen dazu finden Sie hier.

Alle FAQ ansehen

Der Datenschutzbeauftragte des DZHW

  • Martin Fuchs

    Martin Fuchs Referent Information und Kommunikation

    • Mail:
    • Tel.: +49 (0) 511 / 450 670 - 491
    Zum Mitarbeiterprofil